Armenische Gemeinde zu Berlin e. V. - gegr. 1923
 
Drucken
 

24. Feb., 19 Uhr | 30 Jahre Unabhängigkeitsbewegung in Arzach

09.02.2018

Die Armenische Gemeinde zu Berlin lädt ein

am Samstag 24. Februar 2018 / 19 Uhr im Hay Dun,

Sophie-Charlotten-Str. 113, 14059 Berlin

 

30 Jahre Unabhängigkeitsbewegung in Arzach:

Geschichte, Gegenwart und Zukunft

Ein Vortrag mit Bildern von Harutyun Grigoryan,

Repräsentant der Republik Arzach (Berg Karabach) in Deutschland.

 

Vor 30 Jahren begann die Unabhängigkeitsbewegung der Arzacher Armenier, doch der

Konflikt ist beinah 100 Jahre alt. Die sowjetischen Machthaber, allen voran der Kommissar

für Nationalitäten, Stalin, teilten 1921 Berg-Karabach Aserbeidschan zu, um jenseits ihrer

strategischen Überlegungen auch die Türkei zu hofieren.

Die Arzacher Armenier hatten sich nie damit abgefunden, dass ihr Territorium Aserbeidschan

zugeschlagen wurde. Davon zeugen zahlreiche Petitionen während der Sowjetzeit.

Mit der Perestrojka fassten sich die Armenier Mut, es kam zu Massendemonstrationen in

Armenien und Arzach mit der Forderung des Anschlusses an das damalige Sowjet-Armenien.

Die Antwort Aserbeidschans waren schaurige Pogrome: 1988 in Sumgait, später in

Kirowabad, Baku, wo die Armenier ihr Leben, Hab und Gut verloren.

In der Folge flüchteten die Armenier aus Aserbeidschan, Aserbeidschaner flohen aus

Armenien aus Angst vor Vergeltung.

Nach der Unabhängigkeits-Erklärung folgte 1991 die militärische Offensive der

Aserbeidschaner gegen Arzach. Dies war der Anfang des erbitterten Kriegs, der bis Mai 1994

andauern sollte.

Aufgrund der militärischen Erfolge der Armee von Arzach wurde durch die Vermittlung

Russlands am 5. Mai 1994 ein Waffenstillstand unterschrieben: von den Parteien

Aserbeidschans, Arzachs und Armeniens.

Zu einem Friedensvertrag kam es bis heute nicht, und wie brüchig dieser Waffenstillstand

sein kann, haben wir beim vier Tage Krieg im April 2016 erlebt.

Harutyun Grigoryan referiert über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der

Unabhängigkeitsbewegung der Armenier von Arzach.

Dem Vortrag wird eine Diskussion folgen. Für das anschließende gemütliche Beisammensein

sorgt ein Buffet.

 

Kostenbeitrag: 7.- € pro Person.

 

Herzlichst / Յարգանքներով

Der Vorstand / Վարչութիւն